Kontakt

Fenster putzen

Weitere Immobilienurteile

"Besenreine" Wohnung: Viele Wohnungen müssen laut Mietvertrag nach dem Auszug „besenrein“ übergeben werden. Doch was ist darunter zu verstehen? Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes heißt es, dass die Wohnung mit einem Besen grob gereinigt werden muss. Der Mieter hat seine Pflicht erfüllt, wenn er grobe Verschmutzungen beseitigt hat. Die Formulierung „besenrein“ begründet keine spezielle Reinigungsverpflichtung.  

Betriebskostenabrechnung: Es gilt die Jahresfrist, das heißt, der Vermieter muss dafür Sorge tragen, dass die Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2017 dem Mieter spätestens zum 31.12.2018 zugeht (s. § 556 Abs. 3 BGB). Anderenfalls sind die Nachforderungen des Vermieters verjährt, es sei denn, er hat die Verspätung nicht zu verantworten. Achtung: Die verspätete Vorlage durch den beauftragten Verwalter gilt nicht als Entschuldigung, die Verjährung greift trotzdem.