Kontakt

Steuerfreier Immobilienverkauf trotz kurzer Vermietung

Wer eine Immobilie innerhalb von zehn Jahren verkauft, der muss den Verkaufsgewinn versteuern. Es gibt aber eine Ausnahme: Wenn Sie Ihre Immobilie in dem Jahr des Verkaufs und den beiden vorhergehenden Jahren selbst genutzt haben, dann bleibt der Gewinn steuerfrei.

Das gilt auch, wenn Sie Ihre Immobilie kurz vor dem Verkauf für wenige Monate vermietet haben. In einem aktuellen Fall hatte ein Verkäufer seine Eigentumswohnung über Jahre hinweg durchgehend selbst genutzt. Kurz vor dem Verkauf vermietete er die Wohnung von April bis Dezember. Das Finanzamt beurteilte den Verkauf als steuerpflichtig. Der Verkäufer klagte erfolgreich vor dem Finanzgericht (FG). Da er seine Eigentumswohnung vor dem Verkauf über einen Zeitraum von drei Kalenderjahren selbstgenutzt hatte, ist der Verkauf laut FG unschädlich. Wichtig ist, dass die Immobilie im Jahr vor dem Verkauf ganzjährig selbst bewohnt wird.

Weitere Immobilienurteile

Haus- und Grundstückswert aufteilen: Wer eine Immobilie zur Kapitalanlage erwirbt, ist daran interessiert, möglichst einen hohen Teil des Kaufpreises dem Wert des Hauses zuzuordnen, da dieser die Bemessungsgrundlage für die Abschreibung ist. Nicht abnutzbarer Grund und Boden kann nicht abgeschrieben werden und entfaltet keine steuermindernde Wirkung. Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat auf seinen Internetseiten eine aktuelle Arbeitshilfe zur Kaufpreisaufteilung bei bebauten Grundstücken veröffentlicht. Danach ist der Kaufpreis nicht nach der Restwertmethode, sondern nach dem Verhältnis der Verkehrswerte oder Teilwerte aufzuteilen.

Verlust eines Generalschlüssels: Schlüssel, die nicht nur zur Wohnungstür, sondern auch noch zur Haus- und Kellertür passen, sind nicht nur praktisch, sondern auch teuer, wenn man sie verliert. Dies musste ein Mieter erfahren, der beim Auszug seinem Vermieter nur noch einen Wohnungsschlüssel zurückgeben konnte, da er den zweiten Schlüssel nicht mehr fand. Der Vermieter hielt es aus Sicherheitsgründen für notwendig, alle 27 Zylinder der Schließanlage auszutauschen. Die Kosten in Höhe von 1.400 Euro stellte er dem Mieter in Rechnung. Dieser verweigerte die Zahlung und zog vor Gericht. Zu Unrecht, so urteilten die Richter (Az.: 27 C 221/10). Da der Mieter seine Obhuts-und Rückgabepflicht verletzt habe, steht dem Vermieter Schadenersatz zu. Dieser deckt nicht nur die Kosten für die Wiederherstellung des Schlüssels, sondern auch die Kosten für die Erneuerung der gesamten Schließanlage.

Hauptstelle

Warendorfer Straße 61
59302 Oelde

Geschäftszeiten

Mo - Fr:
08:30 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Außerhalb der Geschäftszeiten
Folgen Sie uns:

Lesen Sie täglich Neues und bleiben Sie immer auf den aktuellesten Stand!